Noch Fragen? Rufen Sie uns an! 0800-2524625

Mandate prüfen

Abgasskandal:
Die Rechtsschutz­versicherung verweigert die Deckung der Prozesskosten gegen den Autohersteller?

Jetzt Mandate prüfen!

Überprüfen Sie Ihre ungedeckten Fälle

Mandate prüfen

Nur im Erfolgsfall entstehen der Kanzlei und Ihren Mandanten überschaubare Kosten

  • Weder Ihr Mandant noch Ihre Kanzlei tragen ein Prozesskostenrisiko
  • Ihre abgelehnten Mandate werden seitens unserer Partnerkanzlei KAP Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (KAP) unverbindlich überprüft, ob eine Deckungsschutzklage machbar ist

Unsere Partnerkanzlei ist bekannt aus:


Hintergrund

Seit 2015 hält der Abgasskandal die Rechtsanwälte in Atem. Die Zahl der Geschädigten und damit der Mandanten wächst weiterhin von Tag zu Tag an. Immer neue Erkenntnisse und KBA Rückrufe führen zu weiteren Anfragen seitens Mandanten. Damit steigt auch die zu erwartende Kostenlast für die Rechtsschutzversicherer in Größenordnungen, mit denen diese nicht gerechnet haben. Viele Rechtsschutzversicherer versuchen diese Kostenlast durch meist unbegründete Ablehnung der Deckungszusagen Herr zu werden, welches nur durch ein konsequentes Vorgehen gegen die Rechtsschutzversicherer – bis hin zu Deckungsschutzklagen (DSK) – beseitigt werden kann. Mandanten, die das Kostenrisiko einer Deckungsschutzklage nicht tragen wollen oder können, müssen dann meist auf die Durchsetzung Ihres Schadensersatzanspruchs gegen den Hersteller verzichten und die Kanzlei verliert das Mandat. Mit einer entsprechenden Deckungsklage gegen die jeweilige Versicherung können Sie dem vorbeugen und Ihren Mandanten zu der ihnen zustehenden Deckung verhelfen – hierzu bietet Ihnen bzw. Ihren Mandanten Claimback eine Prozesskostenfinanzierung.

Mehr lesen →

100%
Prozesskostenübernahme

Sofern eine Aussicht auf Erfolg gegeben ist und das Mandat die entsprechenden Kriterien erfüllt (siehe unten), tragen weder Sie als Kanzlei noch Ihre Mandantschaft ein Kostenrisiko.

Lassen Sie ihre Fälle überprüfen

Gemeinsam mit KAP überprüfen wir, ob Ihre Akten für eine etwaige Deckungsschutzklage in Frage kommt – ohne Kostenrisiko.

Kompetente Vertretung

KAP vertritt bundesweit tausende Diesel-Fahrer gegen die Hersteller und führt in diesem Zusammenhang regelmäßig erfolgreiche Deckungsklagen gegen die Versicherer (diverse Urteile können Sie auf unserer Webseite abrufen).


Welche Mandate kommen für eine Prozesskosten­finanzierung in Frage?

DSK – abgedeckt durch Prozesskostenfinanzierung
Hersteller Motoren RSV Anforderungen
VW Gruppe (<2L) EA288
  1. RSV vor Fahrzeugverkauf inklusive Verkehrsrechtschutz
  2. Ordentliche Deckungsanfrage & Ablehnung
  3. Die Ablehnung der Versicherung bezieht sich entweder auf mangelnde Erfolgsaussichten oder „Nicht- Betroffenheit“ vom Diesel-Skandal
  4. Sie haben noch keinen Stichentscheid angefertigt
VW Gruppe (>2L) EA897, EA897evo, EA898
BMW N47, B57
Daimler OM 607, 622/626, 642, 646, 651
Andere Hersteller Die NOX Messwerte müssen bei den betroffenen Fahrzeugen/Modellen deutlich oberhalb der zulässigen Grenze liegen

Jetzt Mandate prüfen!

Wir übernehmen alles Weitere.

Mandate prüfen

Claimback ist Partner der mehrfach ausgezeichneten Anwaltskanzlei:
KAP Rechtsanwalts­gesellschaft mbH


Häufig gestellte Fragen

Was passiert mit dem Mandat der Hauptsache?

Ihr Mandantenverhältnis in der Hauptsache bleibt unberührt. Unsere Partnerkanzlei übernimmt ausschließlich die Erstellung eines Stichentscheides und die Führung der Deckungsschutzklage für Ihren Mandanten. Jegliche Korrespondenz zur Deckungsschutzklage läuft ausschließlich über Sie. Sie informieren Ihren Mandanten über den weiteren Verlauf und die für ihn bei Erfolg erzielte Deckungszusage und können dann in der Hauptsache den Schadensanspruch Ihres Mandanten gegen den jeweiligen Hersteller geltend machen.

Muster Vollmacht DSK

Was bringt eine Deckungsschutzklage (DSK) meiner Kanzlei?

Mandate ohne Kostendeckung durch eine RSV und ohne alternative Prozesskostenfinanzierung sind in der Regel verlorene Mandate für die Kanzlei. In diesem Fall bleiben Sie auf den Kosten der Mandatsgewinnung sitzen und Ihr Mandant kann in der Hauptsache ohne Deckung seiner Rechtsschutzversicherung nicht tätig werden. Mit dem DSK Angebot von Claimback haben Sie die Möglichkeit, diese Mandate zu reaktivieren und Ihren Mandanten zur Durchsetzung seiner Schadensansprüche zu verhelfen.

Was bringt meinem Mandanten die Deckungsschutzklage (DSK)?

Mandanten, die sich von der Deckungsablehnung der Rechtsschutzversicherung abschrecken lassen, lassen meist von einer Durchsetzung Ihrer Schadensansprüche gegen den Hersteller aufgrund des Kostenrisikos ab. Auch ein Prozesskostenfinanzierer als mögliche Alternative kommt nicht für alle Verfahren oder manche Mandanten nicht in Frage. Mit einer erfolgreichen Deckungsschutzklage bietet Claimback eine Lösung und verhilft Ihrem Mandanten zu einem ersten Zwischenerfolg – der Deckungszusage seiner Rechtsschutzversicherung – um seinen Schadensanspruch in der Hauptsache geltend zu machen.

Wie kompliziert ist das Deckungsschutzklage (DSK) Verfahren für mich?

Das Prozedere ist einfach und der Aufwand für Sie überschaubar: Sie übergeben lediglich einige wenige Eckdaten und Unterlagen zu dem Mandat, um den Rest kümmern wir und unsere Partnerkanzlei KAP. KAP lässt Ihnen dann die Deckung bzw. das Urteil der Deckungsschutzklage zukommen.

Muster Vollmacht DSK

Welche Verfahren sind geeignet?

Grundsätzlich sind alle Diesel-Verfahren geeignet, in denen die Rechtsschutzversicherung aufgrund mangelnder Erfolgsaussichten oder angeblicher „Nichtbetroffenheit“ der Fahrzeuge vom Diesel-Skandal die Deckung ablehnt, unabhängig vom Hersteller.

Kann ich die Deckungsschutzklage (DSK) auch selbst führen?

Natürlich können Sie das, doch das Führen der DSK bindet Kanzleikapazitäten, die für andere Belange besser eingesetzt werden können. Außerdem müssen Sie für die Führung der DSK dem Mandanten die gesetzlichen Gebühren in Rechnung stellen und Ihr Mandant wäre im Falle des Unterliegens in der DSK zur Tragung der Gerichtskosten und gegnerischen Anwaltskosten verpflichtet. Dieses Risiko kann dem Mandanten (nur) durch die Einschaltung des Prozesskostenfinanzierers von Claimback standesrechtlich zulässig abgenommen werden.


Haben Sie noch Fragen?

Mit Claimback können Sie mit wenigen Klicks die Durchsetzung Ihrer Schadensersatzansprüche in die Wege leiten und das Geld erhalten, das Ihnen zusteht – einfach, schnell und erfolgreich.

Darüber hinaus stehen Ihnen unsere kompetenten Claim Manager gerne auch per E-Mail, WhatsApp oder telefonisch zur Verfügung.

Jetzt Mandate prüfen!

Wir übernehmen alles Weitere.

Mandate prüfen

Diese Webseite verwendet Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies zur Authentifizierung, dem Schutz Ihrer Daten sowie zum Zugriff auf Funktionen dieser Website.

  • Google Analytics